bookmark_borderPressemitteilung: Antidiskriminierungsberatungsstelle der Jüdischen Gemeinde Dortmund warnt vor Antisemitismus

In der ganzen Bundesrepublik haben sich in den letzten Tagen im Kontext des israelisch-palästinensischen Konflikts antisemitische Vorfälle ereignet, so auch in der Region Westfalen-Lippe. Die Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit ADIRA in Trägerschaft der Jüdischen Gemeinde Dortmund, warnt daher vor einer Zuspitzung des Antisemitismus und fordert, die Sorgen von Betroffenen ernst zu nehmen.

Continue reading „Pressemitteilung: Antidiskriminierungsberatungsstelle der Jüdischen Gemeinde Dortmund warnt vor Antisemitismus“

bookmark_borderPM: Antidiskriminierungsarbeit in Dortmund erhält Verstärkung!

ADIRA ist eine von drei Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit in Dortmund. Zu der etablierten Servicestelle des Planerladen e.V. sind nun mit ADIRA und Train of Hope e.V. zwei neue Anlaufstellen für Betroffene von Diskriminierung hinzugekommen. Gemeinsam haben die drei Dortmunder Servicestellen eine Pressemitteilung verfasst, die auf ihre Arbeit aufmerksam macht und an dieser Stelle dokumentiert wird:

Continue reading „PM: Antidiskriminierungsarbeit in Dortmund erhält Verstärkung!“

bookmark_borderNewsletter Kompetenzverbund Antisemitismus

Der Kompetenzverbund Antisemitismus der Integrationsagenturen und Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit in Nordrhein-Westfalen hat sich zusammengeschlossen, um den Kampf gegen Antisemitismus zu stärken. Die Vernetzung soll dazu dienen, antisemitismuskritische Präventions- und Bildungsarbeit auszubauen und die Unterstützung für Betroffene von Antisemitismus zu verbessern.

Continue reading „Newsletter Kompetenzverbund Antisemitismus“

bookmark_borderHerzlich Willkommen

Heute ist unsere Website online gegangen. ADIRA (Antidiskriminierungsberatung und Intervention bei Antisemitismus und Rassismus) ist eine Beratungsstelle für Betroffene von Antisemitismus und Diskriminierung. Auf unserer Website finden Sie Informationen zu unsereren Beratungsangeboten sowie Kontaktmöglichkeiten. Ebenso können Sie über ein Kontaktformular auch diskriminierende Vorfälle an uns melden. Darüber hinaus werden wir in Zukunft auf dieser Seite über unsere Arbeit berichten sowie Hinweise zu Veranstaltungen geben.